FANDOM


Paul Thorsten Grasshoff (* 20. Dezember 1969 in Berlin als Thorsten Grasshoff) ist ein deutscher Schauspieler.

Leben und Werk Bearbeiten

Seine Schauspielausbildung absolvierte Grasshoff an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main. Neben seinen Fernsehauftritten hatte Grasshoff regelmäßige Theaterengagements auf diversen Bühnen, wie beispielsweise am Nationaltheater Mannheim, in Potsdam, in Frankfurt am Main und Bochum.

Vor der Kamera trat er vorwiegend in Film- und Serienproduktionen für das Fernsehen auf, wie in den Fernsehserien Hinter Gittern – Der Frauenknast, Berlin, Berlin, SOKO Leipzig und der Rosamunde Pilcher Verfilmung Rosamunde Pilcher – Segel der Liebe. Als letztes spielte er Julian Herzog in der Serie Alles was zählt auf RTL. Neben den Fernsehproduktionen war er bislang im Kinofilm Swimming Pool – Der Tod feiert mit (2001) von Boris von Sychowski in der Rolle des Gregor, sowie in Motown (2003) in der Rolle des Pat zu sehen. Er stellte außerdem in der Neuverfilmung von Gotthold Ephraim Lessing Drama Emilia Galotti den jungen Rechtsanwalt Appiani dar.

Er ist seit 2004 mit der Schauspielerin Caroline Scholze verheiratet. Sie haben zwei Kinder, dazu brachte Caroline eine Tochter mit in die Ehe. Seine Schwägerin Theresa Scholze ist ebenfalls Schauspielerin.

Filmografie Bearbeiten

Filme Bearbeiten

  • 2001: Swimming Pool – Der Tod feiert mit
  • 2003: Motown
  • 2005: Emilia
  • 2005: Morgen ist die Nacht vorbei (Kurzfilm)
  • 2011: Schilf, alles was denkbar ist existiert
  • 2012: Date Doktor / Mein Freund Paul (Kurzfilm)

Fernsehfilme Bearbeiten

  • 2000: Liebe und andere Lügen
  • 2001: Wie angelt man sich einen Müllmann?
  • 2003: Aus Liebe zu Tom
  • 2003: Echte Männer?
  • 2003: Gelübde des Herzens
  • 2003: Das Glück ihres Lebens
  • 2006: Karol Wojtyła – Geheimnisse eines Papstes
  • 2012: Inga Lindström - Vier Frauen und die Liebe

Serien Bearbeiten

  • 1995: girl friends – Freundschaft mit Herz
  • 1995: Die Stadtklinik
  • 2000: In aller Freundschaft
  • 2000: Auf eigene Gefahr
  • 2000: Für alle Fälle Stefanie
  • 2000: Unser Charly
  • 2001: Die Rote Meile
  • 2002: SK Kölsch
  • 2003: Kunden und andere Katastrophen
  • 2004: Berlin, Berlin
  • 2004: In aller Freundschaft
  • 2005: Inga Lindström
  • 2005: Rosamunde Pilcher
  • 2005: SOKO Wismar
  • 2006: Hinter Gittern
  • 2006: Hallo Robbie!
  • 2006: SOKO Leipzi
  • 2006: Zwei Engel für Amor
  • 2006–2007, Alles was zählt Hauptrolle Julian Herzog
  • 2008: In aller Freundschaft
  • 2009 - 2010: Anna und die Liebe Hauptrolle Alexander Zeiss
  • 2011: Lindenstraße (Gastauftritt)

Theater Bearbeiten

  • 1997–1999 Zerbombt; Die Jungfrau von Orleans; Drei Schwestern; Das wilde Fest und Der Disney-Killer, Nach dem Regen (Nationaltheater Mannheim)
  • 2000 Der Kirschgarten (Theater des Ostens)
  • 2001 Wer hat Angst vor Virginia Woolf? (Ernst-Deutsch Theater Hamburg)
  • 2003 Ein Blick von der Brücke (Tribühne Berlin)
  • 2005 Salon Dedé oder der Schuster der Liebe (Künstlerkolonie "Schütte & Raibach Potsdam)
  • 2011: Die Mausefalle (nach Agatha Christie) Comödie Dresden (Hauptrolle als: Sergeant Trotter)

QuelleBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki