FANDOM


Bernd Reheuser (* 13. Januar 1959 in Bonn) ist ein deutscher Schauspieler, Sprecher und Musiker.

LebenBearbeiten

Bernd Reheuser studierte von 1979 bis 1984 Sprachwissenschaften in Nantes, Frankreich. Dort war er in ersten Theaterprojekten und als Musiker tätig. 1990 kehrte er nach Deutschland zurück. Er war Sprecher und Moderator beim WDR, von 1995 bis 1999 Chefsprecher des WDR. Von 1998 bis 2006 war er Schauspieler am theater der keller in Köln. Von 2006–08 war er am Wolfgang Borchert Theater in Münster tätig. Er stand am 7. Mai 2006 als schmieriger Intrigant Selicour in Schillers Groteske Der Parasit zum eintausendsten Mal auf der Bühne. In neun Spielzeiten hatte er 19 Rollen: u. a. Faust in Goethes Urfaust, Molières Tartuffe, vor allem ist er aber erfolgreich als Darsteller der Partien in Stücken des französischen Theaterautors Éric-Emmanuel Schmitt: Der Unbekannte in Der Besucher - an der Seite von Hans-Peter Minetti -, als Julien Portal in Hotel zu den zwei Welten, als Jeschua in der deutschsprachigen Erstaufführung von Meine Evangelien.

2000 wurde Meinhard Zangers Inszenierung der Komödie von Éric-Emmanuel Schmitt, Der Freigeist, in der Reheuser die Titelrolle des Denis Diderot spielte, mit dem Kölner Theaterpreis ausgezeichnet.

2007 spielte er im mit dem Bambi-Sonderpreis 2007 und der Goldenen Kamera 2008 (bester deutscher Fernsehfilm) ausgezeichneten ARD- Zweiteiler: "Contergan" von Adolf Winkelmann Staatsanwalt Lübars.

Als vielseitiger Sprecher arbeitet er für Hörfunk und Fernsehen, er spricht in Werbung und Hörbüchern.

QuelleBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki