Fandom

Alles was zählt Wiki

Armin Dallapiccola

3.009Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Armin Dallapiccola
Armin Dallapiccola.jpg
Geschlecht Männlich
Geburtsdatum 13.11.1955
Geburtsort Lauterach
Beruf Schauspieler
Körpergröße 178 cm
Augenfarbe Braun
Haarfarbe Grau
Darsteller von Dieter Sommer


Armin Dallapiccola (* 13. November 1955 in Lauterach, Österreich) ist ein österreichischer Schauspieler.

Leben Bearbeiten

Seine Schauspielausbildung machte er an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Graz. Im Anschluss daran spielte er an verschiedenen Bühnen in Österreich und Deutschland Theater, u.a. in Graz, Coburg, Osnabrück, Kiel, Nürnberg, Bremen, Frankfurt am Main, Stuttgart und Hamburg. Dann zog es ihn nach Amsterdam, wo er sich ein Jahr am niederländischen Theater behauptete. 1997 entschloss er sich zu einem Umzug in seine neue Wahlheimat Berlin. Im Frühjahr 2005 war er mit dem deutsch-niederländisch-kanadischen Theaterprojekt „plan gelb“ zum 60. Jahrestag der Befreiung der Niederlande auf Tournee. In „Das Fest“ von Vinterberg sah man ihn als Vater im Stadttheater Hildesheim im Frühjahr/Sommer 2005. Im Winter 2008 spielt er im Stadttheater Bozen den "eingebildeten Kranken" von Moliere. Armin Dallapiccola wechselt zwischen interessanten Theaterprojekten und TV- und Filmrollen.

Fernsehen Bearbeiten

  • 1992–1994 Nicht von schlechten Eltern
  • 1993 Danke Gut
  • 1995 Doppelter Einsatz
  • 1996 Singles
  • 1998 Das Model
  • 1999 Virtual Vampire
  • 2001–2002 Hinter Gittern – Der Frauenknast als Jörg Baumann
  • 2002 Streit um Drei
  • 2002 Dr. Sommerfeld - Neues vom Bülowbogen
  • 2002 Die Frau des Architekten
  • 2002 GZSZ
  • 2003 Held der Gladiatoren
  • 2003–2004 Hinter Gittern – Der Frauenknastals Jörg Baumann
  • 2003 Balko
  • 2003 Ein starkes Team
  • 2004 St. Angela
  • 2005 SOKO Leipzig
  • 2005 Sieben Himmel
  • 2006 Julia – Wege zum Glück
  • 2006 Verrückt nach Clara
  • 2006–2007 Alles was zählt als Dieter Sommer
  • 2007 Unschuldig?!
  • 2008 Soko Wismar
  • 2008 Küstenwache
  • 2010 Alarm für Cobra 11
  • 2011 Alarm für Cobra 11

Filme Bearbeiten

  • 1994 Lets talk about Sex: Taboo Parlor
  • 1998 Last bus to paradise
  • 1999 Heavy End
  • 2001 Baby
  • 2001 Heim
  • 2001 Leaves Quite Gone
  • 2002 Skywalker
  • 2005 Helena

QuelleBearbeiten

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki